Antiknarz Lack

Ein Automobil besteht aus einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien. Darunter Kunststoff und nicht selten Leder. Je hochwertiger das Fahrzeug ist, desto öfter treffen beide aufeinander – und das wortwörtlich. Das Problem: Bei Kontakt kann es zu Knarzgeräuschen kommen, die auf Dauer unangenehm werden und sich im Laufe der Zeit verstärken. Ein Ärgernis, denn die Akustik eines Fahrzeugs ist ein wichtiger Aspekt bei der Kaufentscheidung. Um das Knarzen so gering wie möglich zu halten, greifen die Hersteller dafür auf spezielle Lacke zurück.

Diese Antiknarz Lacke besitzen schmierende und geräuschdämpfende Eigenschaften. Es gibt sie als Paste und in flüssiger Form, wodurch sie entweder per Hand oder automatisiert im Sprühsystem aufgebracht werden können. Das entsprechende Auftrageequipment muss dabei genau auf die Ansprüche des jeweiligen Segments angepasst sein. Mit individuellen Ventilen, Sprühgeräten und anderen Technologien, bietet SCHÜTZE maßgeschneiderte Lösungen, die einen wirkungsvollen und wirtschaftlichen Auftrag ermöglichen. Zudem arbeiten sie so exakt, dass Mängel wie das sogenannte "Overspray" keine Chance haben.

Lebensdauerschmierung

Wird Schmierstoff an eine Reibstelle aufgebracht und verbleibt dort bis zum „Lebensende“ des Teils, spricht man von einer Lebensdauerschmierung. Dichtringe sorgen dafür, dass das Fett genau in den Bereichen bleibt, die es gängig und reibungsarm halten soll. Mit den Produkten von SCHÜTZE, kann der Schmierstoff optimal dosiert und punktgenau appliziert werden. Und da verschiedene Schmierfette und Systeme unterschiedliche Ansprüche an den Auftrag sowie die Produktionsabläufe stellen, bietet Schütze Apparatebau eine entsprechend breite Auswahl an professionellen Lösungen.

Sitzschienen

Der Innenraum eines Fahrzeugs setzt sich aus zahlreichen Elementen zusammen, von denen jedes ganz unterschiedliche Belastungen aushalten muss. Damit alles seine Funktion dauerhaft und zuverlässig erfüllen kann, werden synthetische Schmierstoffe eingesetzt. Um diese exakt applizieren zu können, braucht es technische Lösungen und zuverlässige Auftragewerkzeuge. Diese bietet SCHÜTZE, denn dort kennt man die Herausforderungen dieser Aufgabe und entwickelt optimal angepasste Lösungen.

Ein Beispiel ist die Schmierung von Sitzschienen. Hier müssen gleich mehrere Aspekte beachtet werden: So ist beim Verschieben der Sitze stets ein Teil der Führungsschienen sichtbar, weshalb transparente Fette eingesetzt werden. Diese dürfen keine Flecken hinterlassen oder Öl abgeben, da dies den angrenzenden Sitzstoff und Bodenbelag beschädigten könnte. Deshalb ist ein akkurater Auftrag des Schmierfetts ebenso wichtig wie die gewählte Schmierung selbst.

Schiebedachschienen

Ein Auto ist im Laufe seines Lebens verschiedensten Witterungsbedingen und hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Die Karosserie sowie die angebrachten Anbauteile haben darunter am meisten zu leiden. Das gilt noch mehr für alle beweglichen Teile wie Fensterheber oder Schiebedächer. Damit sie ihren Dienst störungsfrei und zuverlässig erfüllen können, werden Spezialschmierstoffe eingesetzt, die nicht nur größten Temperaturschwankungen dauerhaft widerstehen, sondern auch unempfindlich gegen Salz, Wasser und Staub sind. Ein solcher Schmierstoff kann seine Wirkung jedoch nur dann vollständig erfüllen, wenn er richtig aufgebracht wurde. Dafür sorgt SCHÜTZE mit erprobten Techniken und zuverlässigem Auftrageequipment.

Korrosionsschutz

Bei der Produktion von Fahrzeugen gelten höchste Qualitätsmaßstäbe. Mit wiederholten Kontrollen während und nach dem Herstellungsprozess sollen Fehler und (optische) Mängel vermieden werden. Damit das fertige Automobil in genau diesem unbeschadeten Zustand beim Händler ankommt, wird die Karosserie vor dem Transport mit einem temporären Lack-Schutz versehen. Dieser schützt die Außenhaut vor Kratzern, Korrosion und anderen äußeren Einflüssen. Aufgetragen werden die lösungsmittelhaltigen oder wässrigen Lösungen im Sprühverfahren. Mit den Sprühventilen von Schütze Apparatebau gelingt dieser Vorgang exakt, schnell und mühelos. So können komplette Fahrzeuge, wie auch einzelne Bauteile zuverlässig mit einer wirkungsvollen Transport- bzw. Erstkonservierung versehen werden.

Aktivatoren Glasverklebung (Primer)

Glas lässt sich ohne spezielle Hilfsmittel nur schwer bis gar nicht be- oder verkleben. Dies hängt mit seiner Oberflächenspannung zusammen, die je nach Glasart, Alter und durch den Einfluss vieler weiterer Faktoren, variieren kann. Kurz gesagt ist die Adhäsionskraft aufgrund der eher geringen Oberflächenspannung zu gering für eine gute Klebeverbindung.

Trotzdem ist es möglich, Glas zu kleben. Dabei helfen spezielle Primer, die Glaskorrosion verhindern und einen wasserabweisenden Film bilden. Damit werden wichtige Aspekte, die für die schlechte Haftfähigkeit von Glas verantwortlich sind, ausgeschaltet. Außerdem bilden sich Silanole, die Wasser aufnehmen und mit dem Glas reagieren, wodurch sich die Adhäsionskraft deutlich erhöht. Noch stabiler wird der Verbund, wenn das Glas vor Aufbringen des Primers beflammt oder pyrolysiert wird.

Bei SCHÜTZE erhalten Sie Systeme, die Sie bei der Applikation des Primers ebenso professionell unterstützen, wie bei allen anderen notwendigen oder möglichen Schritten im Rahmen der Glasverklebung.

Blechplatinen

Bevor sie ihre eigentliche Form erhalten, müssen Blechplatinen gleichmäßig beölt werden. Erst danach kann die Umformung, beispielsweise zu Türen, Motorhauben, etc., erfolgen. Abhängig vom späteren Verwendungszweck kann dies vollflächig oder partiell geschehen. So gibt es Teile, die nicht in jedem Bereich beölt werden müssen.

Der Auftrag der Öle erfolgt mit speziellen Ventilen, die das Mittel auf das Blech sprühen. Idealerweise soll dabei stets ein gleichmäßiges und zielgenaues Sprühbild entstehen. Schütze Apparatebau hat für diese Aufgabe unterschiedliche Produkte im Angebot. Doch ganz gleich, welches sich für Ihre individuellen Produktionsbedürfnisse eignet: Alle Lösungen arbeiten jederzeit flexibel, wirtschaftlich und exakt.

Automobil + Zulieferer-Lösungen

W1
ASV
Ausblaspistole der Baureihe W 5
Bechergelenk und Pressluftmikrometer
DG
DSV D10 mit Profilköpfen
DSV D10 Nadeldichtend
DSV D12
DSV D13
DSV D19
DSV D3
DSV D4
DSV D6 Nadeldichtend
DSV D8 Nadeldichtend
DSV D8 nicht nadeldichtend
DSV für W1, W2, W7-N und GF1 / GF2
DSV MMKD + MMDV Vollstrahl
DSV W3 FZ-Duo und MFS
Düsenverlängerung D6 nicht nadeldichtend
EDV
EMSV
EMVV
ESV-IS
Externes Vor- / Nachluftsteuerventil
GF/1 + GF/2
GF/3 und GF/3 HVLP
GF/4 und GF/4 HVLP
GF/5 und GF/5 HVLP
HD-Filter
HDV
HSV und HSV-ES
Inline-Filter
Innenringstrahl
KA-2
KA-2 / AIRLESS
KA-2 HD-IS mit Innensteuerung
KA-2 mit Nadelabfrage
KA-2 mit Schnellwechselhalter
KA-2 PEEK
KA-2 Sprühbalken
KA-2/HD
KA-2/HD IS ATEX
KSV
KVV
Materialdruckregler
MFS + MFS/KLS
MINI-Inline-Filter
MKD-IS R/F
MKD-IS/ES
MKDD-IS
MKDD-S
MKDD-S-ES
MKDD-S-ES ATEX
MMDD
MMDV + MMDV LV/KV
MMDV/MV (LV/KV)
MMFS
MMKD-30 (LV/KV)
MMKD-40 (LV/KV)
MMKD-50
MSV
MSV mit Schnellwechselhalter
MSV-D18-P
MVV
PMDR 1:1
PMDR 5:1 und 10:1
S 2-K
S 720/250 Standard und S 720/500 Universal
S 720/KL Vollstrahl
S 830
S 941
S 947
S-830 SW mit Schnellwechselhalter
SDV
V2 / V5 / V10
V20 / V30 / V40
VDV-25
VDV-25 S
Vol./
VS
W 3 / W 3 F
W 3 FZ-Duo AO
W 3 FZ-Duo R/F
W 4
W 7
W2
W3 FZ-Duo
ZIP 52
ZIP 52 auf Rollwagen
ZIP 52 auf Wandhalter
Sonderanfertigungen

Anwendungen

Kunststoffindustrie
Automobil + Zulieferer
Holz-, Papier-, Verpackungsindustrie
Allgemeiner Maschinenbau
Lebensmittelindustrie
Weitere Bereiche